Minako Ohaaaaaa~you, Minato-ku!

Umeko Und auch von mir ein herzliches Willkommen vom 13. und letzten Tag unserer Reise nach Japan.

Minako Traditionell ist der letzte Tag ja in Sachen Sehenswürdigkeiten eher ruhig. Die beiden Menschlinge, auf die wir acht geben, nutzen die Zeit in der Regel, um ein letztes Mal shoppen zu gehen.

Umeko Es ist allerdings noch etwas früh, also nehmen wir einen kurzen Umweg in Kauf und fahren mit der Asakusa Line von Daimon (A09) nach Asakusabashi (A16).

Minako Während wir im Untergrund waren, ist der Regen wieder von leichtem Niesel zu einem waschechten Wolkenbruch geworden. Da macht es einfach keinen Spaß, sich den Asakusakannon mehr als aus der Entfernung, aus dem neuen Besucherzentrum des Viertels anzusehen.

Die Spitze des Sky Tree Tower verschwindet ebenfalls in den Wolken. Es wird ein furchtbar unangenehmer Tag werden, fürchte ich.

Umeko Das Besucherzentrum ist übrigens einen Blick wert, falls man Asakusa besucht und sich erst einmal einen Überblick verschaffen will, auf welchem Wege man sich die historisch bedeutsamen Orte ansehen kann.

Minako Machen wir bei dem Wetter aber hoffentlich nicht.

Umeko Nein, keine Angst, es ist einfach viel zu nass für längere Wanderungen. Ich wollte mir das Informationszentrum nur mal ansehen. Man kann hier übrigens, wenn man keinen Daten-Plan für das Mobiltelefon hat, auch über öffentliche Internet-Kioske auf seine E-Mails zugreifen.

Minako Herrin hat die Dinger versehentlich gehackt beim Rumspielen. Besser wir verschwinden hier.

Umeko Dann fahren wir jetzt mit der Asakusa Line weiter nach Asakusa (A18), von dort mit der Ginza Line nach Ueno (G16) und dann oberirdisch mit der Yamanote nach Akihabara (JY03).

Minako Puppen shoppen!

? ? ? Entschuldigen Sie, meine Damen …

Pristine … aber ich glaube, wir wurden einander noch nicht vorgestellt. Ich bin Professorin Pristine Lune Doe …

… die Schwester von C. Jane Doe, esq.

C. Jane Das ist korrekt. Ich freue mich, dich zu sehen, Schwesterherz.

Minako Herzlich Willkommen in der Familie, Frau Professor!

Umeko Mittlerweile ist es später Nachmittag, und das Wetter ist unverändert kalt und feucht. Was hältst du davon, wenn wir uns ein letztes Mal an Udon Soba gütlich tun?

Minako Das würde ich fantastisch finden! Ich werde den frittierten Tofu und vor allem den tenpura Tintenfisch vermissen. Ich habe noch niemals in meinem Leben so zarten und milden Tintenfisch gegessen – in der Heimat kriegt man ja dann doch eher panierte Gummireifen, wenn man sich mal an Calamari traut.

Umeko Ich lege meine Hand nicht dafür ins Feuer, dass die Japaner den Tintenfisch nicht industriell verarbeiten, damit das Fleisch so zart wird. Aber ich bin froh, dass du es magst.

Minako Während wir essen und für den Rückflug packen, zeigen wir am Besten die Fotos von der Nachtwanderung am ersten Tag, oder? Sie sind zwar unscharf, und eines ist überhaupt nicht zu gebrauchen, aber vielleicht mag jemand Daimon und Minato bei Nacht sehen?

Umeko Der Tokyo Tower wird ab Oktober immer schon in orangefarbenes Licht getaucht, als Vorbereitung auf die Weihnachts-Saison. Mehr davon gibt’s in unserem Reisebericht von 2015 zu sehen.

Minako Genau. Also geht dort nachschauen, wir gehen jetzt schlafen, denn um fünf ist die Nacht vorbei. Schlaf gut, Ume-chan.

Und schon sind wir wieder in Narita am Flughafen, wo unser Abenteuer vor vierzehn Tagen begann. War aber ja klar: Auf der Autobahn ist noch Nebel und Regen, und hier kriegen wir wolkenlosen Himmel und warme Temperaturen.

Umeko Dann wird es wenigstens ein ruhiger Flug zurück. Was ist dein Fazit, Schatz?

Minako Irgendwie war diesmal der Wurm drin. Die vergangenen Tage waren mehr Abenteuerurlaub als sonst was. Herrin war auch einfach bescheiden vorbereitet.

Umeko Ich hoffe ebenfalls, dass sie daraus Lehren gezogen hat. Das nächste Mal wird dann hoffentlich wieder etwas besser.

Minako Vor allem wünsche ich mir besseres Wetter! Oh… hör, sie rufen den Flug aus. Auf zum Gate, Ume-chan!

Umeko Ihr habt das Flausenhirn gehört. Wir verlassen Japan, aber wir kommen sicher wieder zurück, denn es gibt noch so viel mehr zu entdecken in meiner Heimat! Sayounara, minna!

Minako Ich sitz am Fenster!